Ehe- und Familienrecht

Wir vertreten Sie in sämtlichen Angelegenheiten, die nach einer Trennung zu regeln sind. Wir errechnen für Sie, in welcher Höhe Kindes- und Trennungsunterhalt ge-schuldet ist oder verlangt werden kann. Zudem regeln wir zugewinnausgleichsrechtli-che Fragen und vertreten Sie bei Ihrer Scheidung. Wir helfen bei Fragen des Um-gangsrechts, des Sorgerechts, der Hausratsteilung und stehen Ihnen bei gewalttäti-gen Ehepartnern durch Anwendung des Gewaltschutzgesetzes zur Seite.

 

Bei der Aufnahme einer Ehe- oder Familiensache benötigen wir folgende Unterlagen:

  1. Für das Ehescheidungsverfahren:
    – die Originalheiratsurkunde oder eine beglaubigte Abschrift hiervon
    – die Abstammungsurkunden der Kinder
  2. Für eventuelle Unterhaltsberechnungen werden benötigt:
    – Einkommensnachweis beider Ehegatten für die letzten 12 Monate (monatliche Einzelabrechnungen)
    – Nachweise für Zahlungen für Gewerkschaften und Berufsverbände
    – Nachweise über gezahlte Kredite
    – Nachweise über sonstige Unterhaltsverpflichtungen und Zahlungsbelege
    – Sozialhilfebescheide
    – bei Selbständigen: Bilanz nebst Verlustrechnung für die letzten drei Steuerjahre, sowie Einkommensteuererklärung und Bescheide für die letzten drei Steuerjahre
  3. Für einen Beratungs- oder Prozesskostenhilfeantrag benötigen Sie:
    – die neueste Verdienst- oder Besoldungsbescheinigung, ggf. Nachweis über erhaltenen Unterhalt
    – Nachweis über erhaltenes Arbeitslosengeld oder -hilfe, ggf. Sozialhilfebescheid, ggf. Rentenbescheid
    – Verträge über Kredite, auf die Zahlungen geleistet werden, mit Zahlungsnachweis
    – Nachweis über Mietbelastungen (Mietvertrag, bzw. Bescheinigung mit Zahlungsnachweis)
    – Nachweis über eventuell gezahlten Gewerkschaftsbeitrag
    – Nachweis über gezahlte Versicherungsprämien
    – Nachweis über geleistete Unterhaltszahlungen
    – Nachweis über Sparguthaben
    – Lebensversicherungspolicen mit Nachweis der Prämienzahlungen
    – Nachweise über eventuelle Immobilien inklusive etwaiger darauf geleisteter Grundlasten und Zahlungsnachweisen

In aller Regel werden Sie zur Erstberatung nicht sämtliche Unterlagen zusammengestellt mitbringen können. In einem persönlichen Gespräch sind wir gerne bereit, Ihnen zu erklären, welche Unterlagen für Ihren konkreten Fall erforderlich sind.

In eiligen Fällen, in denen eine Eilentscheidung eines Gerichtes nötig wird, benötigen wir den Sachverhalt in der Form der eidesstattlichen Versicherung. Ein solches Formblatt halten wir für Sie in unserer Kanzlei bereit.